Das Modellflugzeugprojekt – Teil 1

Erste Gedanken

Kurz und schmerzlos: ich mag Technikkram. Keine Ahnung, woran das liegt, aber mich hat es schon immer zu Dingen hingezogen, die irgendwie funktionieren. Da drückt man wo und woanders dreht sich etwas – geil.

Und so keimte auch seit Jahren die Idee, etwas funktionierendes zu bauen. Ein Modellflugzeug bietet sich da natürlich an, weil es diesen Elektronikschnickschnack hat, aber trotzdem noch viel Raum für eigenes Basteln und Experimentieren lässt. Natürlich nicht zu vergessen ist die Faszination Fliegen und auch der zusätzliche Bastelaufwand, wenn zu viel Faszination und zu wenig Fliegen dabei ist…

Als dann budgettechnisch irgendwann alles klar war, begann ich also dieses Projekt. Ich hatte Unterstützung von einem Freund, der das schon etwas länger macht und der mit ordentlich Tipps und etwas Hardware am Start war. Danke nochmal K.!

Erste Erfahrungen

Nur kurz: Das ist nicht wirklich mein erstes Modellflugzeug. Nein, in jungen Jahren habe ich schon einmal einen Bausatz zusammen gezimmert, aber auf Grund mangelnder Informationen, aus Unkenntnis und weil niemand mit Erfahrung da war, lebte die Messerschmitt nur etwas mehr als 50 Meter. Soweit ich das heute beurteilen kann, war der Grund die hoffnungslose Untermotorisierung und natürlich Unvermögen und Blauäugigkeit des Piloten…

Warum das Ganze hier

Dies soll eigentlich den Entstehungsvorgang und die Gedankengänge dokumentieren, die zum fertigen Flugzeug geführt haben. Dabei werde ich versuchen, die einzelnen Bauabschnitte so gut es geht zu beschreiben. Vor allem auch, was ich mir dabei gedacht habe, was für Probleme aufgetreten sind und ob es vielleicht auch besser geht. Erfahrene Modellbauer werden sich vielleicht teilweise an den Kopf fassen, aber meldet Euch lieber und sagt mir, wie ’s besser geht. Für andere Anfänger ist vielleicht auch interessant, auf was für Probleme man stoßen kann, mit denen man überhaupt nicht gerechnet hätte. Ich möchte hier auch mit nichts hinter ‚m Berg halten. Auch alle peinlichen Dummheiten sollen erwähnt werden, damit Ihr es besser machen könnt…

03. März 2008 von Christian

 
 

Nie wieder einen Beitrag verpassen mit dem individuellen Benachrichtigungsservice!

 
 

Andere Artikel



Kommentare, Fragen und Tipps

3 Beiträge zu “Das Modellflugzeugprojekt – Teil 1”

  1. Technikfreun.de » Die Gurke - ein Update schreibt am 31. Mai 2008 um 13:45:

    […] yigg_url=’http://technikfreun.de/2008/05/31/die-gurke-ein-update/‘;Es gab ja vor einiger Zeit Artikel über den Bau meines Modellflugzeugs, das liebevoll “Gurke” getauft wurde, weil es so krumm und schief ist. Das ist, wie […]

  2. Technikfreun.de » Die X-Twin schreibt am 07. Juli 2008 um 21:13:

    […] einiger Zeit habe ich höchst persönlich ein Modellflugzeug erschaffen – auf unserem Esstisch. Die Aktion hat einige Wochen in Anspruch genommen und meine Freundin hat […]

  3. Die Technikfreunde » Dynam Bf 109 – die Schaumwaffel schreibt am 24. Dezember 2012 um 12:30:

    […] einigen Jahren war ich plötzlich ziemlich heiß auf Modellflug und startete in das Hobby mit diesem Projekt. Als Folgeprojekt hatte ich den Eigenbau einer Turboraven angepeilt. Nach mehreren Jahren muss ich […]

Hier kann man den Artikel kommentieren, eine Frage stellen oder etwas ergänzen.

Wir müssen uns aber ohne Angabe von Gründen vorbehalten, hier Hinterlassenes zu kürzen oder zu löschen.

Themenbereiche