Opel Astra Auspuff-Reparatur Teil 3

Als ich letztens mal wieder mit dem Wagen unterwegs war, hörte ich ein Klopfen, welches von hinten kam. Ich hielt an und guckte nach – dachte erst, ein Rad fällt gleich ab. Dort war aber alles fest und so fuhr ich weiter. Nach einigen Metern klopfte es wieder und mir kam die Erleuchtung: Der Nachschalldämpfer klopft von unten gegen’s Bodenblech; es muss sich der Haltegummi verabschiedet haben. So war es dann auch. Er ist über die Zeit spröde geworden und durchgerissen. Auf dem Bild sieht man, wie fertig das olle Ding schon war.

Vorher – nachher:

Der ultimative Tipp

Der freundliche Opel-Ersatzteilmensch gab mir beim Kauf eines neuen Gummis einen Tipp: Normaler weise muss das Teil nämlich so herum eingebaut werden wie auf dem Bild ersichtlich. Das bedeutet aber, dass man 2 „Sollbruchstellen“ hat. Nämlich am mittleren Loch vorn und hinten. Da ist ja auch der alte Auspuffgummi durchgerissen. Also baut man das Ding einfach „falsch herum“ ein und hat auch noch viel mehr Material als Stütze für den Endschalldämpfer.

So müsste der neue Gummi das restliche Leben des Opels halten (hoffentlich).

Übrigens hatte ich mit 2 Kabelbindern, die ich im Kofferraum hatte, den Schalldämpfer notdürftig befestigt. Das hat echt gut gehalten – bin damit mindestens 50km weit gekommen…

16. Mai 2008 von Linus

 
 

Nie wieder einen Beitrag verpassen mit dem individuellen Benachrichtigungsservice!

 
 

Andere Artikel



Kommentare, Fragen und Tipps

2 Beiträge zu “Opel Astra Auspuff-Reparatur Teil 3”

  1. Christian schreibt am 18. Mai 2008 um 16:44:

    Mannomann, wie vorbildlich. Bei mir halten Provisorien immer seeeeeeeeeeeeeeeehr lange. Wahrscheinlich mindestens so lange, bis den Endschalldämpfer das nächste Mal dran gewesen wäre…

  2. achim samtlebe schreibt am 05. November 2012 um 13:14:

    frage.. habe nun zum 2. mal den mittleren und hinteren auspuff erneuert ist das normal

Hier kann man den Artikel kommentieren, eine Frage stellen oder etwas ergänzen.

Wir müssen uns aber ohne Angabe von Gründen vorbehalten, hier Hinterlassenes zu kürzen oder zu löschen.

Themenbereiche