Zusammenfassende News von der IFA Berlin 2008

Zu den ersten Besuchern der diesjährigen IFA (Internationale Funkausstellung) in Berlin gehörten die Beamten vom Zoll. Sie beschlagnahmten Geräte, die widerrechtlich lizenzgeschützte Technologien verwenden sollen.

Sonst kann man sagen, der Trend dieses Jahr geht bei den Fernsehern in die Richtung flacher, besser und größer. HD ready (meist 1368 x 768 Pixel) ist out, Full HD mit 1920 x 1080 Pixeln schon Standard. SAMSUNG und SONY haben die weltersten Geräte mit 200 Hz Technologie, die für flüssige Bewegungen bei horizontalen Schwenks sorgt.

Weitere interessante Innovationen gab es bei SONY, meiner Lieblingsmarke. 🙂 Die neuen Sony Fernseher haben künftig 5 Jahre Garantie. Im Schadensfall genügt ein Anruf bei der kostenlosen Hotline und der Home-Service repariert das Gerät an Ort und Stelle.

Nur 9,9 mm tief am Rand sind die Displays der kommenden TV-Geräte-Generation. Noch bessere Bilder liefern OLEDs. Diese Technologie arbeitet mit organischen Leuchtdioden. Bessere Farben und höherer Kontrast sind das Ergebnis. Allerdings noch sehr teuer und nur in geringer Größe erhältlich.

Auch die Blu-Ray Dics Player wurden überarbeitet. Kleinere Abmessungen und kürzere Ladezeiten sind die wesentlichen Verbesserungen. Etwas billiger sind sie auch geworden. Das Einstiegsmodell wird voraussichtlich schon ab 200 Euro am Markt erhältlich sein.

SONY stellte einen 360° Lautsprecher in Form einer etwa 2 m hohen Säule vor. Sah interessant aus, aber der Klang ließ sich auf dem Messegetümmel schwer beurteilen.

Bewundernswert ist Rollo – der tanzende Musikroboter in Form eines großen Ü-Eis. Erhältlich in schwarz oder weiß spielt das Gerät Musik ab und dreht sich dabei horizontal und vertikal. Auch die Klappen an den seitlichen Lautsprechern öffnen und schließen im Takt der Musik. Zwei LED-Ringe blinken bunt. 349 soll der Spaß kosten. Viel Geld für den dürftigen Klang aus den winzigen Lautsprechern. Aber eine technische Meisterleistung ist das Gerät auf jeden Fall!

Panasonic stellte den ersten Blu-Ray Disc Recorder für Europa vor. Zu kaufen gibt es ihn vorerst aber nur in Frankreich. Dort ist man in Sachen hochauflösendes Fernsehen schon weiter als bei uns. Immerhin, der ARD-Vorsitzende verkündete, ab 2010 HDTV im Regelbetrieb zu senden.

Erstmals waren auf der IFA dieses Jahr Hausgeräte zu sehen. Diese sogenannte „Weiße Ware“ gehört ja auch zu unser täglich benutzten technischen Infrastruktur daheim, genau wie Fernseher und Telefon und Computer.

Interessant dabei ein neuer Wäschetrockner der Qualitäts-Marke Miele. Durch den Einsatz einer Wärmepumpe verbraucht er nur halb so viel Energie, wie herkömmliche Trockner.

Aussteller, Veranstalter und der Handel sollen mit der diesjährigen IFA sehr zufrieden gewesen sein. Ich auch, obwohl die Zeit leider nicht zum Besuch aller Hallen reichte…

06. September 2008 von Heiko

 
 

Nie wieder einen Beitrag verpassen mit dem individuellen Benachrichtigungsservice!

 
 

Andere Artikel



Kommentare, Fragen und Tipps

Hier kann man den Artikel kommentieren, eine Frage stellen oder etwas ergänzen.

Wir müssen uns aber ohne Angabe von Gründen vorbehalten, hier Hinterlassenes zu kürzen oder zu löschen.

Themenbereiche