Riss in der Stoßstange kleben

Hier meine neue Errungenschaft, ein MG MGF, sehr sehr schön aber (noch) mit ein paar „kleinen“ Macken wie z.B. einem Riss in der Stoßstange vorne links:

Kommt wohl daher, dass der Abschlepphaken sinnigerweise sehr weit oben hinter der Verkleidung angebracht ist, und daher die Verkleidung dem Abschleppseil oder der Abschleppstange im Weg ist…

Zur Behebung könnte man eine ganze gebrauchte Stoßstange besorgen und gegebenenfalls lackieren, oder den Riss kleben (und auch lackieren). Die Klebelösung hört sich nicht sehr überzeugend an, wäre aber erstmal günstiger, daher kann mans ja mal ausprobieren. Lackiert wird erst wenn der Kleber wirklich hält 😉

Nun wurde also geklebt:

Hier der Riss von innen kurz vor dem Kleben. Er wurde an den Kanten schräg angeschnitten (nur an der Richtung Fahrzeuginnenraum liegenden Seite), das war recht einfach mit einem Cutter-Messer zu machen:

Verwendet wurde ein 2K-Polyurethan-Klebstoff. Die beiden Komponenten vermischen sich in der speziellen Misch-Düse miteinander. Eine ordentliche Handkraft war wahrscheinlich auch daher zum Drücken notwendig, Frau lässt lieber andere sich abplagen 🙂

(Naja auf dem Bild sieht es so locker aus… war glaub ich gestellt 😉 )

Die Verarbeitungszeit ist auch recht kurz, da der Kleber schon nach wenigen Minuten in der Misch-Spitze fest wird.

Es wurde einfach mal der gesamte Inhalt der Klebstoff-Spritze aufgetragen, er ist ja nicht weiter zu gebrauchen, das ergab dann ein solches Bild einer sehr dicken „Wurst“:

Das weiße Etwas ist ein Stück Pappe, das notwendig war um das größere Loch im Bereich des Rißendes etwas aufzufüllen. Man brauchte zumindest eine Fläche zur Anlage der Klebmasse. Die Pappe klebt jetzt halt auch fest, stört hier ja aber keinen.

Der erste Eindruck am nächsten Tag war ein sehr guter! Auch bei leichtem „Rütteln“ an der Stoßstange und Verdrehen tut sich nichts. Erprobung während der Fahrt kann leider noch nicht erfolgen, Grund: siehe weitere diverse Reparaturberichte zu diesem Auto 😉

Und abgeschleppt wird dann nicht mehr 😀

Naja für den Fall der Fälle hat Meister Christian-Sebastian schon wieder eine Bastelidee zur Abhilfe… Fortsetzung folgt..

21. Dezember 2008 von Silvy

 
 

Nie wieder einen Beitrag verpassen mit dem individuellen Benachrichtigungsservice!

 
 

Andere Artikel



Kommentare, Fragen und Tipps

7 Beiträge zu “Riss in der Stoßstange kleben”

  1. Christian schreibt am 27. Dezember 2008 um 00:51:

    Schönes Auto. Würde ich ja gerne mal ’ne Probefahrt mit machen.
    Aber der Artikel ist gut. Ich habe ähnliche Erfahrungen mit dem Kleben von GFK im Bootsbau gemacht. Diese 2-Komponentenkleber sind echt gut. Wenn man es richtig anstellt, dann hält die Klebestelle später besser als die Urspüngliche Problemstelle.

  2. Linus schreibt am 05. Januar 2009 um 11:10:

    Das mit der Probefahrt dauert aber noch, da da was mit dem Motor war 😉
    Bin gespannt, was da noch alles kommt…

  3. Motortausch an einem MGF 1.8 16V - Grund: Loch im Block : Technikfreun.de schreibt am 18. Mai 2009 um 10:50:

    […] (Querträger oben) und hinter den Blinkern. Unsre ist schon ab, da sie beschädigt war und zur Reperatur in den warmen Keller […]

  4. Simon schreibt am 24. Mai 2009 um 17:12:

    Hi,

    lustig, da such ich für meinen TF, wie man ne Stossstande (drei s?!) klebt und find eine Beschreibung von einem F. 😀
    Sind hoffentlich nicht genauso schwach, wie die ZKD… 😉

  5. Silvy schreibt am 27. Mai 2009 um 14:14:

    Hallo Simon,
    hoffe es klappt bei dir auch so gut, gib doch mal eine Rückmeldung ab, vielleicht hast du noch andere Tipps o.ä.?
    LG

  6. Christian-Sebastian schreibt am 12. März 2011 um 09:13:

    Hi,

    seit dem kleben ist nun schon einige Zeit vergangen und die Klebestelle hält und macht auch keine Anstalten das sich das Ändert.

    nochmal als Hinweis zum kaufen des Klebers:

    man findet ihn z.B. in der Bucht unter PUR Kleber kostet 10Euro inc. Versand

    musste nämlich gerade eine weitere Tube für unser neues Auto kaufen, das an der gleichen STelle einen Riss hat 🙂

  7. Die Technikfreunde » Unser neuer: Opel Signum 3.0 cdti schreibt am 11. Juni 2011 um 13:15:

    […] bei uns war die Zeit für ein neues Auto gekommen. Diesmal etwas praktisches, neber unserem MGF Cabrio. In der näheren Auswahl standen nach kurzem Suchen nur ein Opel Vectra GTS oder ein Signum jeweils […]

Hier kann man den Artikel kommentieren, eine Frage stellen oder etwas ergänzen.

Wir müssen uns aber ohne Angabe von Gründen vorbehalten, hier Hinterlassenes zu kürzen oder zu löschen.

Themenbereiche