Besuch bei der IAA 2009 in Frankfurt

Für alle die keine Zeit, Lust oder einfach zu weit weg wohnen, eine ganz kleine Zusammenfassung der IAA 2009 in Frankfurt. Dies wird aber keine objektive Auswahl von Bildern; da ich erst gegen 16 Uhr auf der IAA war, musste ich einiges weglassen.

Insgesamt war sie dieses Jahr deutlich kleiner, aber ein paar schöne Autos konnte man trotzdem bestaunen.

Ab hier kommen jetzt hauptsächlich Bilder, schaut es euch einfach mal an und genießt es!

Begrüßt wurde ich bei der IAA vom Artega, sehr schicker kleiner Flitzer.

Artega Sportwagen

Er macht auch von hinten eine gute Figur.

cimg8321

Schick schick

Jetzt kommt in der Reihe von teueren Sportwagen ein kleiner Einschub vom Opel Stand. Hier wurde der neue Astra J vorgestellt.

Begrüßt wurde man von diesem Aufbau. Angeblich soll das alles in den neuen Astra passen, also für alles die richtige Ablage vorhanden sein. Ich gebe zu, ich habe es nicht kontrolliert 😉

Dies soll alles in den neuen Astra passen

Dies soll alles in den neuen Astra passen

Und hier der Opel Astra J, der uns ab November 2009 auf den Straßen begegnen wird.

Astra J von vorne

Opel Astra J von vorne

die neuen markanten Heckleuchten des Astras

Die neuen markanten Heckleuchten des Astras

Einfach super, der Insignia OPC. Der stärkste Opel aller Zeiten: V6 Turbo 325PS bei 250km/h abgeregelt und dazu Recaro Sportsitze und ein schönes Armaturenbrett, absolut Klasse… Jetzt fehlen nur noch die 50.000Euro, die dieses Exemplar gekostet hätte.

Insignia OPC, echt schick

Opel Insignia OPC, echt schick

Es gab auch auf dieser IAA Weltpremieren, eine gehörte dem neuen Saab 9-5. Schön: der geschwungene Lichtleiter in den Scheinwerfern.

Weltpremiere des neuen Sabbs

Weltpremiere der neuen Saab 9-5

Eine sehr gefällige Idee hatten die Designer der Rückleuchten: Ein doppelter Lichtleiter verläuft übers ganze Heck.

keine LED´s aber trotzdem schick

Keine LED´s aber trotzdem schick, der neue Saab 9-5

Schaut mal richtig böse…

cimg8367

Sportwagen aus Russland, Marussia

Hat was, aber mein Geschmack ist es nicht:

Smart mit Spoiler....

Smart mit Spoiler, der Toyota IQ

Alfa Romeo hat begeistert durch einen super roten Lack! Der Glanz war unbeschreiblich, was auf den Bildern leider nicht so rüber kommt.

Auto,... aber die Farbe war super!!!

Alfa Romeo: die Farbe ist einfach super!!!

Nach Alfa gings dann zu den großen Roten von Ferrari, welche auch ein neues Modell präsentierten, den 458 Italia

hier überzeugt nicht nur die Farbe ;-)

Hier überzeugt nicht nur die Farbe: Ferrari 458

Auch Lotus wächst, der Evora ist schon deutlich größer als der Elise.

der große Bruder vom Elise

Der große Bruder vom Lotus Elise: der Evora

Audi lockte mit einem R8 in Chrom, schön anzuschauen, leider etwas unpraktisch… wer will den Lack sauber halten?

ein Traum in Chrom

Ein Traum in Chrom: Audi R8

Und noch ein Traum von Audi, der neue Spyder

der neue R8 Spyder

Der neue R8 Spyder

Ab hier kommen jetzt nur noch Elektro und Hybrid Modelle:

Beginnen werde ich hier beim Opel Ampera. Sieht auch schon recht flott aus, mal sehn, wann und wie er genau in die Serie geht.

Opel Ampera

Opel Ampera

cimg8380

Schnittig: der Opel Ampera von hinten

Interessant war das Chassis des Amperas. Die Akkus sind im Mitteltunnel versteckt und falls diese mal leer sind, springt ein kleiner 4-Zylinder als Generator ein.

Innenleben des Amperas

Innenleben des Amperas

Auch Toyota stellte einen kleinen Flitzer vor…

kleiner Toyota

Kleiner Toyota EV

Ein bekannter Vertreter als Neuauflage, der Prius.

bekannter Vertreter

Bekannter Vertreter: Toyota Prius

Peugeot stellte eine Hybrid Version vor mit 99g CO2 pro 100km

auch Peugeot macht mit

Auch Peugeot macht mit

Von Tesla Roadster bin ich total Begeistert. Das Auto ist zwar klein, aber 400km Reichweite und eine Beschleunigung wie ein Ferrari…. okay, es passen keine Einkäufe rein, aber irgendwas ist ja immer was.

Tesla Sportwagen

Tesla Roadster

Und genau aus diesem Grund stellt Tesla auch die kommende Limusine vor, schon ein vollwertiges Auto. Der hier ausgestellte Prototyp war aber weder fahrtüchtig, noch hatte er einen Innenraum!!!

Studie einer Limosine von Tesla

Studie einer Limosine von Tesla

Hoch interessant war das Innenleben des kleinen Teslas: Man sieht das riesige Akkupack und den dahinter sitzenden Motor. Wenn man das so sieht ist die Gewichtsverteilung wohl eher miserabel.

Das Innenleben vom Tesla

Das Innenleben vom Tesla

Innenleben vom Tesla

Innenleben vom Tesla

Das wars leider auch schon.

Es waren sicher ein paar Bilder dabei, welche noch nicht in Nachrichten oder Reportagen gezeigt wurden.

27. September 2009 von Christian-Sebastian

 
 

Nie wieder einen Beitrag verpassen mit dem individuellen Benachrichtigungsservice!

 
 

Andere Artikel



Kommentare, Fragen und Tipps

3 Beiträge zu “Besuch bei der IAA 2009 in Frankfurt”

  1. Linus schreibt am 27. September 2009 um 21:57:

    Der neue Opel Astra sieht echt schnittig aus. War eigentlich auch VW da?

  2. Christian-Sebastian schreibt am 28. September 2009 um 19:17:

    jep, VW war auch da, aber ich hatte keine Lust mehr hin zu gehn 😉

  3. Elke Petersen schreibt am 08. Oktober 2009 um 07:41:

    Solche Autos sind einfach so geil, eine echte Augenweide! Ich würde mir so gerne eine kaufen, geht nur finanziell nicht so gut 🙂

Hier kann man den Artikel kommentieren, eine Frage stellen oder etwas ergänzen.

Wir müssen uns aber ohne Angabe von Gründen vorbehalten, hier Hinterlassenes zu kürzen oder zu löschen.

Themenbereiche