IKEA-TV-Schrank Leksvik zu tief? So passt er auch für Flachbildschirmfernseher!

Die Stereoanlage auf dem Fußboden im Wohnzimmer? Der Fernseher auf einem improvisierten Klotz, damit er nicht auch auf dem Boden stehen muss? Hier steht, wie man den schön aussehenden TV-Schrank Leksvik von IKEA so herrichten kann, damit er nicht so klobig daher kommt. Denn dieses TV-Möbel ist dafür erdacht worden, alte Röhrenfernseher auf seinem Oberteil aufzunehmen. Daher kommt er auf eine Tiefe von etwa 60cm. Das ist für einen modernen Flachbildschirm-TV natürlich viel zu tief – er sieht richtig verloren aus auf diesem Schrank. Normale HiFi-Komponenten sind auch nicht so tief, dass sie knapp 60cm brauchen. Ein Anhaltspunkt dient das tiefste der HiFi-Geräte – in diesem Fall der Plattenspieler.

IKEA Leksvik vor dem Umbau

IKEA Leksvik vor dem Umbau

Als erstes wurden die Einlegeböden des auf dem Gebrauchtmarkt für etwa ein Drittel des Neupreises erstandenen TV-Schrankes auf die neue Tiefe zurechtgeschnitten. Das erfolgte mit einer Handkreissäge mit Anschlag. Auf dem folgenden Bild kann man sehr gut sehen, wie groß der Unterschied zwischen vorher und nachher ist.

Vergleich: Leksvik-Innenbretter, links schon abgeschnitten

Vergleich: Leksvik-Innenbretter, links schon abgeschnitten

Nach dem die Innenbretter gekürzt waren, kam der Rahmen des TV-Schrankes an die Reihe. Die Rückwand muss vorsichtig abgenommen werden, damit sie am gekürzten Möbel wieder angebracht werden kann.

Abhebeln der Rückwand

Abhebeln der Rückwand

Da der Anschlag der Kreissäge nur an einer Seite am Werkzeug befestigt werden kann, muss man eine bestimmte Reihenfolge einhalten. Ich habe auf der von vorn gesehen rechten Seite begonnen. Man darf nicht zu weit sägen, sonst ist die obere Platte schon angeschnitten. Diese sollte am wenigsten Schaden nehmen, weil man an ihr am ehesten die Manipulation merken würde. Also vorsichtig in einem Schnitte die obere Platte gesägt. Dritter Schritt ist mit dem Sägen der linken Schrankseite getan. Dazu muss man sehen, dass man in die Schnittnut von der oberen Platte hineinkommt. Ebenso verfährt man bei der unteren Schrankplatte.

Rahmen vom TV-Schrank Leksvik bereits gekürzt

Rahmen vom TV-Schrank Leksvik bereits gekürzt

Nach dem Kürzen des äußeren Rahmen steht der TV-Schrank nach hinten geneigt. Ist klar, den man hat ihn der hinteren Füße beraubt. Es gibt nun zwei Möglichkeiten: neue hintere Füße anbringen oder vordere auch absägen. Da der Ferneher eh nicht so hoch stehen sollte, wurden einfach die vorderen Standfüße auch entfernt.

Rückwand wieder dran, Einlegeböden wieder drin, unten Blende vorgesetzt

Rückwand wieder dran, Einlegeböden wieder drin, unten Blende vorgesetzt

Als optisches Schmankerl bekam das schlichte Möbel unter den Türen eine Blende eingesetzt. So kann nichts mehr runterrollen und es klafft kein schwarzes Loch in der Front. Vorher hat das nicht gestört, denn es waren ja Füße dran.

Fertig: IKEA TV-Schrank Leksvik in der Tiefe verringert

Fertig: IKEA TV-Schrank Leksvik in der Tiefe verringert

Ein ganzes Drittel hat der IKEA TV-Schrank an Tiefe eingebüßt. Er ragt nicht mehr so weit in den Raum hinein und der Flachbildfernseher passt optisch auch besser. Die Stereo-Anlage hat ebenso ihren Platz und die Fernbedienungen lassen auch den CD-Player durch die Glasscheiben steuern.

Ein gelungener Umbau eines Schrankes, mit dem man günstig seine Wohnung verschönern kann.

18. August 2010 von Linus

 
 

Nie wieder einen Beitrag verpassen mit dem individuellen Benachrichtigungsservice!

 
 

Andere Artikel



Kommentare, Fragen und Tipps

2 Beiträge zu “IKEA-TV-Schrank Leksvik zu tief? So passt er auch für Flachbildschirmfernseher!”

  1. Werner Lotz schreibt am 17. Juli 2013 um 13:00:

    Steht der gekürzte Leskvik mittlerweile zum Verkauf?

  2. Linus schreibt am 17. Juli 2013 um 21:22:

    Nein, momentan nicht…

Hier kann man den Artikel kommentieren, eine Frage stellen oder etwas ergänzen.

Wir müssen uns aber ohne Angabe von Gründen vorbehalten, hier Hinterlassenes zu kürzen oder zu löschen.

Themenbereiche