Reparatur eines Modellhubschraubers Airleader 2G407

Mein funkgesteuerter Hubschrauber, ein Airleader 2G407, war defekt, ein Rotor lief nicht mehr, wahrscheinlich einer der zwei Motoren für die Tragflügel. Da immer mal wieder die Flügel sowie die Gelenke unter untauglichen Landeversuchen leiden, habe ich mich dieses Mal  dafür entschieden, einen bei e**y angebotenen baugleichen kompletten Hubschrauber zu kaufen. Vom Händler als defekten Kundenrückläufer beschrieben, bin ich davon ausgegangen, dass die meisten Teile verwertbar sein müssten, so dass sich die Investition lohnt. Für schlapp 15€ inkl. Versand wars meiner.

Das Paket enthielt die Originalverpackung mit allem Zubehör, der erste Test ergab, dass bei dem auch ein Motor defekt war.

Fürs Zerlegen nimmt man von hinten gesehen die rechte Seite, da hier noch die Haltebügel für die Motoren dran sind.

Erst die Kanzel ab, mit zwei Schrauben, dann sieht man schon den Akku, der mit Papierklebeband befestigt ist.

Dann die vier Schrauben vom ersten Aluminiumteil, dann dieses abnehmen. Danach die Schrauben und Distanzhülsen vom zweiten Teil. Der Motor klemmt nur in der Halterung, mit vorsichtiger Gewalt rausschieben. Den Motor hatte ich derweilen aus dem anderen Hubi ausgebaut und hab ihn an der gleichen Stelle wieder angelötet.

Zusammenbau erfolgt in der umgekehrten Reihenfolge.

Mein Hubi war sofort wieder einsatzbereit.

Die anderen Teile habe ich jetzt noch auf Reserve, besonders das obere Kreuzgelenk dass bei Bruchlandungen doch gern mal hin ist und als Ersatzteil auch schon recht teuer ist. Es gibt da einen Shop im Netz der unter der Original-Teilenummer ein Teil schickt, dass von einem anderen Typ stammt und nicht passt. Also immer zur jeweiligen Teilenummer auf das dazugehörige Foto achten, ob das Teil auch dem benötigten entspricht!

06. Mai 2014 von Oliver

 
 

Nie wieder einen Beitrag verpassen mit dem individuellen Benachrichtigungsservice!

 
 

Andere Artikel



Kommentare, Fragen und Tipps

3 Beiträge zu “Reparatur eines Modellhubschraubers Airleader 2G407”

  1. Joe Braun schreibt am 20. Juni 2015 um 15:27:

    Hallo liebe Technikerfreunde,
    ich habe eine Frage zur Bedienung Airleader Helicopter 2G407.
    Wie funktioniert die Fernbedienung des Senders?
    Ich habe leider keine Bedienungsanleitung und möchte nicht einfach auf gut Glück das Ding fliegen lassen.
    Es wäre nett von Euch wenn Ihr mir weiterhelfen könntet.
    Viele Grüße Joe

  2. Oliver schreibt am 21. Juni 2015 um 11:05:

    Hallo,
    das Ganze ist relativ einfach, der linke Hebel ist für die Rotorgeschwindigkeit da. Damit anfangen und den Heli einfach in der Luft schweben lassen. Dabei sollte er sich nicht drehen, sondern auf einer Stelle bleiben. Dreht er sich doch, kann man mit den beiden Tasten, die sich rechts und links neben der Antenne befinden, die Trimmung ändern, bis er sich nicht mehr dreht. Mit dem rechten Hebel kann man die Richtung bestimmen, vor und zurück regelt die Drehzahl des Heckrotors und rechts und links lässt den Heli nach rechts oder links fliegen.
    Das wars schon.
    Das Ganze möglichst drinnen ausprobieren, draußen nur, wenn es absolut windstill ist.
    Schöne Grüße, Oliver

  3. Natali schreibt am 09. Dezember 2015 um 16:39:

    Deinen Ideenreichtum finde ich beeindruckend. Ich ucnerrithte auch gerade NW und hangel mich gerade durch das Weltall, wobei leider kaum Schfclerversuche machbar sind. Eine andere Idee we4re im ne4chsten NW-Kurs Bionik durchzunehmen. Ein durchaus interessantes Thema, aber auch da das Problem das es eher Textlastig ist und dies widerspricht der Grundidee des Faches. Da habe ich mal die Mf6glichkeit frei ohne Vorgaben zu ucnerrithten und ich weidf nicht so richtig etwas anzufangen mit der Freiheit *kopfschfcttel*

Hier kann man den Artikel kommentieren, eine Frage stellen oder etwas ergänzen.

Wir müssen uns aber ohne Angabe von Gründen vorbehalten, hier Hinterlassenes zu kürzen oder zu löschen.

Themenbereiche