Bootsbauwettbewerb an der FH Brandenburg 2007

Im Rahmen der Vorlesung „Konstruktionslehre“ an der FH Brandenburg/Havel fand ein Konstruktions- und Bootsbauwettbewerb statt. Innerhalb eines Semesters war eine „Vorrichtung“ zu entwickeln, die es ermöglichte eine Strecke von acht Metern im Wasser zurückzulegen. Am Schluss des Semesters war ein Wettbewerb vorgesehen, an dem die Vorrichtung sein Können zeigen musste. Folgende Punkte waren zu beachten:

  • Abmaße: Überschreitung der Maße 500mm x 350mm x 300mm verboten
  • Antrieb über mechanisch bedienbare Energiespeichereinrichtung
  • Verbot handelsüblicher Komponenten und Schiffsschraube
  • Beschreibung der Kreativitätstechnik
  • Vorlegen eines morphologischen Kastens, von Zeichnungen mit CAD erstellt, Einzelteilzeichnungen als Tusche- und Handzeichnung
  • Abschätzung von Herstellungs- und Einzelteilkosten
  • Herstellung eines Präsentationsposters
  • Abgabe eines Projektberichtes inklusive einer Berechnung des gewählten Antriebes

Ein Mitglied unserer  Gruppe machte den Vorschlag, den Antrieb unseres Bootes mittels Wasserrückstoßes zu realisieren. […]
|Den ganzen Beitrag lesen…

Themenbereiche